Völlig neue Werkzeuge für das Arbeiten im Cyberspace
03.12.2003   Design+Engeneering Forum
Völlig neue Werkzeuge für das Arbeiten im Cyberspace. Das Frauenhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD präsentiert eine Serie von neuen Werkzeugen für das Arbeiten im virtuellen Raum. Die hochsensiblen Instrumente arbeiten mit leistungsstarken Rechnern zusammen und ermöglichen Designern und Konstrukteuren so das freihändige Skizzieren im Rahmen virtueller Entwurfsprozesse. Die bisher bekannte Computer- maus hat somit endgültig ausgedient. ...more
Innovations Report
12.11.2003   www.innovations-report.de
Freihändig im Cyberspace. Die moderne Produkt-entwicklung verlagert sich zunehmend in digitale Räume. Die Stichworte lauten Rapid Prototyping, Rapid Tooling und Rapid Manufacturing. Dahinter verbergen sich verschiedene Technologien, mit deren Hilfe sich Prototypen und Funktionsteile extrem schnell und besonders in kleinen Stückzahlen herstellen lassen. Rapid Prototyping kann bereits in sehr frühen Phasen der Produktentwicklung eingesetzt werden. ...more
Eintauchen ins System - Form 192
01.11.2003   Form 192
Eintauchen ins System. Mit dem computergestützten SketchAR, das im Dezember auf der Euromold vorgestellt wird, lässt sich die Entwurfsphase in die virtuelle Realität verlegen. Die Methode des Immersive Modelling eröffnet der Automobilentwicklung neue Möglichkeiten. ...more
Werkzeuge für Virtual Reality
01.07.2003   Design Report
Werkstatt. Werkzeuge für Virtual Reality. Das Fraunhofer-Institut für Grafische Datenverarbeitung IGD zeigte während der CeBIT neue Werkzeuge für das Arbeiten im virtuellen Raum. Die Instrumente, vom Frankfurter Produktdesigner Olaf Barski entwickelt, sollen die Computermaus ersetzen und das freihändige Skizzieren im Rahmen virtueller Entwurfsprozesse ermöglichen. Die neu entwickelte Hardware besteht aus 3-D-Eingabegeräten wie dem TapingFinger, dem 3D-Pen, ...more
Zeichnen im Raum - Form
01.07.2003   Form 190
Zeichnen im Raum. "Kinder heben die Maus von der Matte hoch, um bei einem Zeichenprogramm den Cursor auf dem Bildschirm nach oben zu schieben. Dies ist der erste Schritt in die dritte Dimentsion", so Olaf Barski. Der Frankfurter Designer hat das Zeichengerät Cyberstone gemeinsam mit dem Frauenhofer Institut für Fraphische Datenverarbeitung als Teil einer Serie konzipiert. Statt mit einem 3-D-Programm auf dem Bildschirm ermöglicht Cyberstone, mit freier Hand im Raum zu zeichnen. ...more
Freihändig im Cyberspace - Mediendienst Fraunhofer Presse
01.01.2003   Fraunhofer-Presse, Mediendienst
Freihändig im Cyberspace. Die moderne Produktentwicklung verlagert sich zunehmend in digitale Räume. Die Stichworte lauten Rapid Prototyping, Rapid Tooling und Rapid Manufacturing. Dahinter verbergen sich verschieden Technologien, mit deren Hilfe sich Prototypen und Funktionsteile extrem schnell und besonders in kleine Stückzahlen herstellen lassen. Rapid Prototyping kann bereits in sehr frühen Phasen der Produktentwicklung eingesetzt werden. ...more